Seite 84

Typus
Bauernopfer
Quelle
Jäger 1973
Dissertation:
Seite: 084, Zeilen: 112-113
 
Fundstelle:
Seite(n): 149, Zeilen: 23-25
 
[Es ist zweifellos richtig, "daß eine innerparteiliche Demokratisierung vor allem bei den innerparteilichen Wahlen ansetzen muß"140, ob diese aber wirklich "als die Aktivität betrachtet werden (dürfen), zu der die Parteimitglieder noch am leichtesten mobilisiert werden können"141, ist keineswegs sicher.]


[140 Wolfgang Jäger, Innerparteiliche Demokratie und Repräsentation, a. a. O., S. 137]
141 [ebda;] vgl. auch Samuel H. Barnes, Party Democracy and the Logic of Collective Action, in: W. J. Crotty (Hrsg), Approaches to the Study of Party Organization, a. a. O., S. 124

[Seite 137]

[Es kann kaum bezweifelt werden, daß eine innerparteiliche Demokratisierungsstrategie vor allem bei den innerparteilichen Wahlen ansetzen muß; dürfen diese doch als die Aktivität betrachtet werden, zu der die Parteimitglieder noch am leichtesten mobilisiert werden können.146]


146 Samuel H. Barnes, "Party Democracy and the Logic of Collective Action", in: W. J. Crotty, ed., Approaches to the Study of Party Organization, Boston 1968, 105-38, 124.


Anmerkung
Jäger entnimmt seine Aussage nach dem Semikolon direkt von Barnes; dies macht der Verfasser jedoch nicht kenntlich. Dort heißt es a.a.O.: "Apparently, it is easier to mobilize members to vote in party elections than it is to stimulate them to participate in other varieties of party activity." Es ist unwahrscheinlich, dass dem Verfasser Barnes tatsächlich vorliegt, da er den Sachverhalt sonst hätte korrekt darstellen können und er dessen Aufsatz – außer im Literaturverzeichnis – nur an dieser Stelle erwähnt (auf Seite 113 verweist er offenbar auf einen anderen Aufsatz von Barnes).
 
Advertisements